Donnerstag, 30.5.24, 10:30 Uhr – GLASHALLE SCHLOSS HORST

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Hochfest FRONLEICHNAM. Wir feiern den Gottesdienst in der Glashalle von Schloss Horst. Den Abschluss bildet der eucharistische Segen. Musikalisch beleitet uns unser Pfarreichor.

Anschließend gib es die Möglichkeit der Begegnung bei Getränken und einem kleinen Imbiss.

Der Name Fronleichnam stammt aus dem Mittelhochdeutschen: vron (was den Herrn betrifft), lichnam (Leib). Der Leib Christi wird an diesem Tag in einer Monstranz, einem Zeigegerät, durch die Straßen getragen.

Das Fronleichnamsfest wird 60 Tage nach Ostern gefeiert, immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten. Der Donnerstag als Festtermin knüpft an den eigentlichen Gedenktag des letzten Abendmahles, den Gründonnerstag, an.

Die Entstehunggeschichte des Fronleichnamsfestes beginnt 1209. Der Überlieferung nach hatte die junge Augustinernonne  Juliana von Lüttich eine Vision. Sie sah auf dem Mond einen Fleck, und dieser, so soll es Christus ihr erklärt haben, sei das im Kirchenkalender noch fehlende Fest zur Verehrung von Jesus in Brot und Wein. Bereits 1246 wurde das Fest Fronleichnam in Lüttich zum ersten Mal gefeiert.  Am 11. August 1264 erklärte Papst Urban IV. Fronleichnam zum offiziellen kirchlichen Hochfest. 


Source: PV Gelsenkirchen-Horst